#Aktuelles

Written by Gerhard Hopp. Posted in Uncategorized

Berufsausbildung eröffnet jungen Menschen im Landkreis Cham hervorragende Zukunftsperspektiven

Berufsausbildung„Viele unbesetzte Ausbildungsplätze in Bayern und im Landkreis Cham dokumentieren auch im Jahr 2015, dass sich immer weniger junge Menschen für eine Berufsausbildung entscheiden. Gleichzeitig wird es für unsere heimischen Firmen und Betriebe immer schwieriger, freie Stellen zu besetzen“, so MdL Dr. Gerhard Hopp, Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales im Bayerischen Landtag. Aktuellen Prognosen zufolge fehlen alleine bis 2030 in Bayern rund 381.000 beruflich qualifizierte Fachkräfte.

Aus diesem Grund sei es wichtig für die berufliche Ausbildung zu werben, erklärt der Chamer Politiker. “Es ist höchste Zeit, mit Vorurteilen über die berufliche Ausbildung aufzuräumen“, betont Dr. Hopp. Gerade eine Ausbildung impliziere eben nicht mangelnde Aufstiegsmöglichkeiten oder geringere Verdienstchancen als ein Studium.

„Gerade eine Berufsausbildung im Bereich Elektrotechnik und Mechatronik oder in den „Berufen mit Herz“ – also im Gesundheits- und Pflegebereich – eröffnet jungen Menschen bei uns im Landkreis Cham beste Karriereperspektiven“, weist der Parlamentarier hin. Eine Ausbildung zur hochqualifizierten Fachkraft stehe einem Studium keinesfalls nach. „Ganz im Gegenteil, es bietet zum einen beste Zukunftsoptionen und hilft zum anderen, den Fachkräftemangel wirksam abzumildern“, unterstreicht der Politiker. Darüber hinaus stehen den jungen Menschen mit den Campi in Cham und Bad Kötzting mit berufsbegleitendem Studium und diversen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sich ergänzende und aufeinander abgestimmte Karrierewege offen.

Wie Dr. Hopp weiter informiert, dient die Kampagne “Elternstolz” dem Ziel, Vorbehalte gegenüber der beruflichen Ausbildung abzubauen, mit der das Bayerische Wirtschaftsministerium, die bayerischen IHKs und die bayerischen Handwerkskammern für die Berufsausbildung werben. Dabei richtet sich die Initiative erstmals gezielt an Eltern. “Eltern nehmen einen entscheidenden Einfluss auf die Wahl des beruflichen Werdegangs ihrer Kinder”, erläutert Dr. Hopp. In der Vergangenheit sei die Rolle der Eltern häufig unterschätzt worden, unterstreicht der Abgeordnete.

Mit dem Start der Imagekampagne sind Eltern gemeinsam mit ihren Kindern aufgerufen, von ihren positiven Erfahrungen mit einer Berufsausbildung zu berichten. Im Rahmen eines Wettbewerbs werden künftige Werbeträger für die Kampagne „Elternstolz“ gesucht.

“Ich hoffe, dass sich viele Eltern-Kinder-Paare aus dem Landkreis Cham bewerben”, betont MdL Dr. Hopp, “und mit ihren persönlichen Lebensgeschichten zeigen, wie erfolgsversprechend die Karrierewege mit Ausbildung aussehen können. Damit helfen sie unsere Kinder bei der Berufswahl und dienen gleichzeitig als Vorbild“, so der Abgeordnete.

Unter www.elternstolz.de können sich Eltern gemeinsam mit ihren Kindern in Berufsbildung bewerben. Jedes ausgewählte Teilnehmerpaar erhält neben den Fotos des Shootings und den Plakaten einen 500-Euro-Gutschein für einen Urlaub in Bayern.