Autor Archiv

+Aktuelles+ MdL Dr. Hopp schnürt Ideenrucksack auf – Diskussion in München

Written by Gerhard Hopp. Posted in Uncategorized

“Für mich entsteht Politik nicht etwa im luftleeren Raum, sondern im stetigen und wechselseitigen Dialog mit den Bürgern. In gemeinsamer “Teamarbeit” möchte ich Standpunkte erarbeiten, Ziele formulieren und Politik gestalten. Denn Politik findet in unserer Region statt und wird nur in München ausgetragen.” Dies teilte der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Cham, Dr. Gerhard Hopp, am Rande einer Diskussionsveranstaltung im Bayerischen Landtag mit.

+Aktuelles+ „Mehr Lohn für Hebammen“ – CSU-Fraktion bringt Dringlichkeitsantrag im Landtag ein

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

„Wir wollen mehr Lohn für die Hebammen erreichen“, kündigt der direkt gewählte Landtagsabgeordnete, Mitglied im Sozial- und Arbeitsausschuss des Bayerischen Landtages, Dr. Gerhard Hopp an aktuell aus einer Sitzung des Bayerischen Landtages an. Ein großes Problem seien die in den vergangenen Jahren gestiegenen Berufshaftpflichtprämien in der Geburtshilfe. „Es ist wichtig, dass das Einkommen der Hebammen, insbesondere der freiberuflich Tätigen, schnell entscheidend verbessert wird“, betont Hopp. Die Aufnahme der Hebammenhilfe in den Koalitionsvertrag auf Bundesebene sei ein begrüßenswertes und deutliches Signal. „Die Arbeit der Hebammen ist gesellschaftlich unverzichtbar und muss sich heute wie in Zukunft lohnen!“

+Aktuelles+ MdL Dr. Hopp besucht Walderbach und Reichenbach

Written by Gerhard Hopp. Posted in Reichenbach, Walderbach

“Walderbach besitzt mit dem Kloster nicht nur ein wertvolles Kulturgut und eine touristische Sehenswürdigkeit, sondern auch erstklassige Handwerksbetriebe. Reichenbach ist das Zentrum der Behindertenarbeit in unserer Region. Die Arbeit, die die Barmherzigen Brüder leisten, verdient unsere höchste Anerkennung.” Dies stellte der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Cham, Dr. Gerhard Hopp, bei einem Besuch beider Gemeinden fest. Eingeladen hatten die Bürgermeister Josef Höcherl und Franz Pestenhofer. Am Ortstermin nahmen des Weiteren der CSU-Ortsvorsitzende Hans Jobst sowie Roland Böck von den Barmherzigen Brüdern teil.