Autor Archiv

#Info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Rimbach

Vom landwirtschaftlichen Betrieb zum Vier-Sterne-Luxushotel

„Aus einem landwirtschaftlichen Betrieb ein Vier-Sterne-Luxushotel zu schaffen, wobei zunächst mit neun Fremdenzimmern begonnen wurde, ist eine unglaubliche Lebensleistung“, betonte MdL Dr. Gerhard Hopp gegenüber Ulrich N. Brandl, dem Inhaber des Ulrichshofs, bei einem touristischen Fachgespräch, zu dem er den tourismuspolitischen Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, MdL Klaus Stöttner, nach Zettisch eingeladen hatte. Mit der klaren Zielsetzung auf den Schwerpunkt „Familien mit Kindern“ habe Brandl in der Tourismusbrache einen Meilenstein gesetzt, betonte der Chamer Parlamentarier weiter. An dem Termin nahmen des Weiteren MdB Karl Holmeier, Nikolaus Brandl junior sowie Bürgermeister Ludwig Fischer teil.

#Aktuelles

Written by Gerhard Hopp. Posted in Stimmkreis Bad Kötzting

„Digitale Leuchttürme im Tourismus“

„Während des Urlaubs ist heute kein Gast mehr offline. Smartphone und Tablet ersetzen zunehmend den klassischen Reiseführer. Über Internet lassen sich mobil die aktuellsten Freizeitangebote und Veranstaltungstipps der Region finden. An dieser Stelle knüpft das Konzept von Hubermedia GmbH an, touristische Inhalte und Produkte einfach zu verwalten und auf allen Endgeräten optimal darzustellen. Damit gestalten wir den digitalen Wandel im Tourismus“, erläuterte Geschäftsführer Stefan Huber sein best-Practice-Projekt der „digitalen Grundversorgung“ in der Tourist-Info Bad Kötzting dem Tourismuspolitischen Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, MdL Klaus Stöttner, den Landtagsabgeordneter MdL Dr. Gerhard Hopp in den Landkreis Cham eingeladen hatte. An der Veranstaltung nahmen neben MdB Karl Holmeier, Landrat Franz Löffler und Bürgermeister Markus Hofmann auch Stadträtin Carola Höcherl-Neubauer, Kurdirektor Sepp Barth, Unternehmer Anton Staudinger sowie weitere Vertreter von Tourismus und Hotellerie teil.

#News

Written by Gerhard Hopp. Posted in Falkenstein

MdL Dr. Hopp hält Bürgersprechstunde am 3. November 2017 im Rathaus Falkenstein

Ein offenes Ohr für Bürgeranliegen hat der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Cham, Dr. Gerhard Hopp. Im ganzen Landkreis Cham, so etwa in Willmering, Blaibach, Rötz oder Waldmünchen hat der Parlamentarier in den letzten Wochen und Monaten Sprechstunden abgehalten, um allen Bürgern die Möglichkeit zu bieten, sich persönlich mit Sorgen und Anliegen an den Abgeordneten wenden zu können. “Die Sprechstunden werden von den Menschen gut besucht und angenommen. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, den Bürgerdialog fortzusetzen und weitere Sprechstunden anzubieten”, bekräftigt der Chamer Abgeordnete. Der Parlamentarier informiert daher alle Interessierte, dass er im Nachgang eines Gemeindebesuchs in der Kommune die nächste Sprechstunde am Freitag, 3. November 2017, um 13 Uhr, im Falkensteiner Rathaus (Marktplatz 1, 93167 Falkenstein) abhält. 

#Info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Furth im Wald, Stimmkreis Bad Kötzting, Waldmünchen

MdL Dr. Hopp: 9, 7 Millionen Euro an Stabilisierungshilfen fließen in den Landkreis Cham

„Der Freistaat Bayern unterstützt die Kommunen in unserer Region mit Stabilisierungshilfen in Höhe von 9,7 Millionen Euro“, teilt aktuell Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp aufgrund einer Information durch den Bayerischen Finanzminister Dr. Markus Söder aktuell mit. „Im Jahr 2017 sind die Gesamtleistungen aus dem kommunalen Finanzausgleich um 352 Mio.€ auf insgesamt 8,91 Mrd. € gestiegen und haben damit ein neues Rekordniveau erreicht. Für Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen stehen nach einer Vervierfachung der Mittel im Jahr 2013 auf 100 Millionen Euro und weiteren Erhöhungen in 2015 und 2016 um 50 Millionen Euro auch in diesem Jahr 150 Millionen Euro zur Verfügung. Damit setzt Bayern ein deutliches Signal für die Unterstützung des ländlichen Raums“, unterstreicht Dr. Hopp. Für die gute Berücksichtigung der Oberpfalz und der Region bedankte sich der Parlamentarier bei Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker.