#Info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

Medienrat Dr. Hopp weist Schulen auf Medienprojekt „Schulradio Bayern“ hin

Facebook, Youtube, Twitter, Soundcloud, Spotify und Co: Medienkonsum und -nutzung gehören zum Alltag vieler Kinder und Jugendlicher. Medienrat und stv. Vorsitzender des Medienkompetenz Ausschusses, Dr. Gerhard Hopp, weist nun Lehrkräfte aller Schulen darauf hin, dass die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) mit dem Projekt „Schulradio-Bayern“ Radiogruppen im Rahmen von Schulaktivitäten fördert. „Ich würde mich freuen, wenn sich viele Schulen am Projekt beteiligen würden. Selbst produktiv zu werden, beispielsweise eine Radiosendung zu machen, bietet unseren Schülerinnen und Schülern einen neuen Zugang zur Medienwelt“, ist der Chamer Abgeordnete überzeugt.

Dr. Hopp: „Bei „Schulradio Bayern“ werden die Schülerinnen und Schüler selbst zu Produzenten, die sich für bestimmte Inhalte einsetzen, die Interviewpartner suchen oder Mitschüler und Lehrkräfte zu einem Thema befragen. Radio machen heißt medienkompetent werden, denn die Schüler lernen wie Medieninhalte entstehen. Sie können Informationen besser einschätzen, etwa wenn nur eine Quelle zitiert wird. Zudem sind sie gefordert, sich mit technischen Möglichkeiten der Radioproduktion auseinanderzusetzen. Damit erwerben sie den selbstverständlichen Umgang mit Technik, mit dem Aufnahmegerät, dem Rechner und vor allem dem Internet, das ihnen Vorteile in einer digitalen Lebenswelt verschafft.“

„Schulradio zu machen ist immer auch die spielerische Aneignung kommunikativer Kompetenzen, ob es das Sprechen vor dem Mikrofon, der Themenvorschlag in der Reaktionssitzung oder das Schreiben eines Moderationstextes ist: Radio ist Sprach- und Zuhörförderung. Nicht nur deswegen ist Schulradio für alle Altersstufen geeignet. Das Projekt verbindet zudem das Medium „Radio“ mit den Möglichkeiten des Internets. Auf der Plattform www.Schulradio-Bayern.de können Schulradios aus Bayern ihre Sendungen veröffentlichen,“ unterstreicht der jugendpolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag.

Wie Dr. Hopp weiter mitteilt, stellt „Schulradio Bayern“ Schulen, die Radio ausprobieren möchten oder Unterstützung brauchen, Schulradiocoaches zur Verfügung. Die Schulradiocoaches kommen über ein Schuljahr oder einen bestimmten Projektzeitraum direkt an die Schule. Sie vermitteln journalistische Grundlagen, technisches Know-How und geben Tipps für die Schulradioarbeit. „Ich möchte alle Schulen im Landkreis Cham ermutigen, an diesem wertvollen Projekt teilzunehmen und die digitalen Kompetenzen der Jugendlichen zu stärken“, bekräftigt der Chamer Abgeordnete abschließend.

Weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie direkt unter: https://www.blm.de/radiotv/schulradio-bayern.cfm.