#Info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

MdL Dr. Hopp übernimmt Vorsitz des Bayerischen Bibliotheksverbandes

Eine spannende ehrenamtliche Aufgabe übernahm in diesen Tagen der Chamer Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp: bei der Mitgliederversammlung des Bayerischen Bibliotheksverbandes (BBV) in Weiden wurde er einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Dr. Hopp folgt damit dem Bayerischen Kultusminister nach, der dem Verband über 8 Jahre vorstand. Der Abgeordnete Dr. Hopp, selbst Mitglied im zuständigen Wissenschaftsausschusses des Bayerischen Landtages, zeigte sich erfreut über das Vertrauensvotum und geht die neue Aufgabe mit ganzer Kraft an. „Unsere Bibliotheken und Büchereien im ganzen Land sind Begegnungs- und Kulturräume, echte Schätze des Wissens und der Information“, so Dr. Hopp. Dem langjährigen Vorsitzenden Sibler, mit dem der Landtagsabgeordnete weiterhin engstens zusammenarbeiten will, sprach er höchsten Respekt für sein großes Engagement im BBV aus.

Gerade in Zeiten von Fake News und Populismus ist die Auseinandersetzung mit Geschichte, mit Fakten und das Lesen an sich außerordentlich wichtig, ist Dr. Hopp überzeugt. Daher will er auf diesen Bereich besondere Schwerpunkte legen, kündigte er an. Als stellvertretender Vorsitzender des Medienkompetenzausschusses im Medienrat und jugendpolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion hat er auch die jüngere Generation besonders im Blick. Die Förderung des Lesens will er daher umso mehr unterstützen. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Vorstand für die vielen Bildungseinrichtungen, unsere Bibliotheken und Büchereien in ganz Bayern“, so der Chamer Parlamentarier als „Bayerns Lobbyist für das Lesen“, wie er es mit einem Augenzwinkern kommentiert.

Weiterführende Informationen:

 Zum Verband: der Bayerische Bibliotheksverband, Landesverband im Deutschen Bibliotheksverband (BBV) ist eine Interessenvertretung des Bibliotheks- und Informationswesens im Bundesland Bayern. Er hat die Aufgabe, das Bibliotheks- und Informationswesen im Land zu fördern, das Verständnis für seine Bedeutung und Erfordernisse zu vertiefen, die Kooperation der betreffenden Einrichtungen zu verbessern und gemeinsame Sachfragen zu behandeln. Bei seiner Tätigkeit arbeitet der BBV eng mit dem Bundesverband, den bibliothekarischen Berufsverbänden und anderen Organisationen zusammen.