#News

Written by Gerhard Hopp. Posted in Hohenwarth

Hinter die Kulissen der Politik geblickt

Dass Politik weit mehr als Aktenstudium oder Handheben bei Abstimmungen ist – das konnte die Hohenwarther Abiturientin Ronja Kuchler in den vergangenen Wochen im Rahmen eines Praktikums beim CSU-Landtagsabgeordneten Dr. Gerhard Hopp erleben. Nachdem die frühere Schülerin am Benedikt-Stattler-Gymnasium über die Landtagsausstellung „Der Landtag kommt zu Ihnen“ erstmals mit der Landespolitik in Berührung gekommen war, nahm auch sie das Angebot von Hopp an, zu einem Gegenbesuch in die Landeshauptstadt zu kommen. Hopp stellte unter Beweis, dass er es ernst meint damit, einen echten Einblick in die umfangreichen und komplexen politischen Abläufe in und um den bayerischen Landtag zu geben.

Begegnung mit Finanzminister

So konnte Kuchler den Abgeordneten nach gemeinsamer Anreise in nahezu alle Ausschuss- und Plenarsitzungen begleiten und den mitunter hektischen Tagesablauf eines Politikers direkt miterleben. Angefangen von morgendlichen Arbeitsgruppen-Besprechungen zur Situation im Tourismus über die zahlreichen Ausschüsse wie den Sozial- und den Wissenschaftsausschuss bis hin zu Plenarsitzungen bis in die späte Nacht hinein erstreckten sich die Arbeitstage im Landtag. Einer der Höhepunkte war die Teilnahme an einer Fraktionssitzung, bei der Kuchler Minister wie den Finanzminister Dr. Markus Söder, Staatssekretäre oder Ausschussvorsitzende ganz unkompliziert erlebte. Überhaupt präsentiert sich der Landtag als offenes Haus. So sind im Grundsatz Ausschuss-Sitzungen öffentlich und zugänglich. Neben der Vielzahl an festen Besprechungen reihten sich Termine zu Anliegen aus dem Landkreis Cham oder auch zu den grenzüberschreitenden Beziehungen zu Tschechien. So hatte Kuchler die Gelegenheit, die neue tschechische Generalkonsulin Kristina Larischova bei einem Antrittsgespräch im Landtag kennen zu lernen, ebenso wie den Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft Bertram Brossardt, der zu einem touristischen Fachgespräch in den Landtag gekommen war.

Ortstermin am Deutschen Museum

Zur politischen Arbeit gehört aber auch, sich selbst ein Bild zu machen. Daher ging es zwischen zwei Besprechungen kurzerhand zu einer Besichtigung der Baustelle am Deutschen Museum mit dem Generaldirektor Prof. Heckl, an der MdL Hopp als Mitglied im Wissenschaftsausschuss teilnahm. „Diese Ortstermine sind wichtig für unsere Tätigkeit“, so Hopp. In diesem Tempo ging es in den folgenden Tagen weiter – von der Sitzung des Medienrates, des Sozialausschusses über einen Dankesempfang mit dem THW bis hin zu Terminen mit dem Präsidenten des Bayerischen Jugendrings und nicht zuletzt Veranstaltungen im Stimmkreis wie Diskussionen an den Schulen, die bereits anstanden, reichte das Spektrum des Praktikums. Bei Ronja Kuchler bedankte sich Hopp herzlich für das große Interesse. „Mir ist wichtig, gerade in Zeiten von Politik- und Parteienverdrossenheit einen echten Einblick in die politischen Abläufe zu geben“, berichtete Hopp.