#News

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

Wettbewerb gestartet: 100 Projekte für den Zusammenhalt in Deutschland gesucht

“Unter dem Motto “Welten verbinden – Zusammenhalt stärken. 100 Innovationen für Deutschland” startet heute die Bewerbungsphase des aktuellen Wettbewerbs “Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen”. Gesucht werden innovative Projekte aus allen Bereichen, die Lebenswelten miteinander verbinden, die Bekanntes auf den Prüfstand stellen und dem Gemeinwohl dienen”, teilt aktuell Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp (CSU) mit. Wie der Chamer Parlamentarier weiter betont, wird die Welt zwar immer vielfältiger, gleichzeitig driften aber verschiedene Lebenswelten immer stärker auseinander. Wie Innovationen dazu beitragen können, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken, zeigt der Wettbewerb ,Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2018′.” Deshalb werden in diesem Jahr technische und soziale Innovationen ausgezeichnet, die Einheit und Gemeinsinn hierzulande stärken und Signalwirkung auch über Deutschland hinaus entfalten können.

Mit guten Ideen den Zusammenhalt stärken

Dr. Hopp: “Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist unabdingbar, denn er garantiert belastbare soziale, politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Unser Land braucht deshalb innovative Menschen, die mit ihren Ideen den Zusammenhalt in einer vielfältigen und weltoffenen Gesellschaft fördern.”

Wie der Politiker informiert, steht der Wettbewerb allen Projekten offen, die gemäß dem Jahresthema einen positiven Beitrag leisten, um diese gesellschaftlichen Herausforderungen anzugehen. Gründer, Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, Initiativen, Vereine, Privatpersonen und viele mehr können sich unter www.land-der-ideen.de/anmeldung bis einschließlich 20. Februar 2018 bewerben.

Teilnahmebedingungen sowie das Online-Bewerbungsformular finden Sie unter www.ausgezeichnete-orte.de oder www.gerhard-hopp.de. Weitere aktuelle Informationen liefern die Social-Media-Kanäle der Initiative “Deutschland – Land der Ideen” bei Facebook, Twitter und YouTube.