#News

Written by Gerhard Hopp. Posted in Stimmkreis Bad Kötzting

Sommer-Sprechstunde von MdL Dr. Gerhard Hopp beim Lindner-Bräu

Ohne lange Grußworte direkt ins Gespräch kommen, die eigene Meinung direkt beim Abgeordneten und Politiker anbringen und diskutieren oder auch bei persönlichen Anliegen um Unterstützung bitten – all das war bei der Sommer-Sprechstunde des CSU-Landtagsabgeordneten Dr. Gerhard Hopp am Donnerstagabend ganz einfach möglich. Gemeinsam mit dem CSU-Ortsverband Bad Kötzting um die Vorsitzende Carola Höcherl-Neubauer stand Hopp mitten im vollbesetzten Biergarten ganz persönlich Rede und Antwort.

Seit Jahren bietet der junge Politiker regelmäßig Bürgersprechstunden vor Ort in allen Teilen des Landkreises an, die stets gut angenommen werden. So auch am Donnerstagabend bei bestem Wetter, musikalischer Umrahmung und entspannter Atmosphäre im Lindner-Bräu in Bad Kötzting, an dem sich interessierte Bürger gerne an den Tisch zu Hopp gesellten und mit ihm über genau das diskutieren konnten, was sie bewegt. Die Themenpalette war breit und umfangreich: Von der lange anhaltenden Dürre mit Folgen für Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion über die Asylpolitik und die Situation bis hin zum Breitbandausbau und den Problemen mit Bürokratie oder auch dem weiteren Ausbau des Radwegenetzes reichte sie.

MdL Dr. Gerhard Hopp diskutierte angeregt mit den Besuchern und stellte heraus, wie wichtig ihm der ständige unkomplizierte direkte Draht zu den Bürgern ist. „Nur gemeinsam können wir vorankommen, beispielsweise beim Straßenbau in der Region“, stellte der Abgeordnete beispielsweise mit Blick auf die Erschließung des Altlandkreises Bad Kötzting heraus. Wichtig sei jetzt, nach dem Beginn der Baumaßnahmen an der Ortsumgehung Lederdorn auch die weiteren Projekte voranzutreiben. Daher sei bereits Mitte September eine Gesprächsrunde mit dem Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier vorgesehen, um hier dranzubleiben, kündigte Hopp an. Beim anschließenden CSU-Stammtisch gab es im Anschluss noch reichlich Gelegenheit zum Austausch. Hopp, der mittlerweile bereits über 70 Sprechstunden im Landkreis angeführt hat, will diesen Weg auch in Zukunft fortsetzen. So ist am 31. August bereits die nächste Sprechstunde vor Ort in Lohberg geplant.