#Info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

MdL Dr. Gerhard Hopp erneut in Medienrat entsandt

Der Chamer Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp ist in der heutigen Sitzung der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag erneut zum Mitglied des Medienrats gewählt und im Bayerischen Landtag in das Gremium für die neue Legislaturperiode entsandt worden. “Die Wahl ist ein Vertrauensbeweis und ich freue mich, die Arbeit im Hörfunk- und im Medienkompetenzausschuss fortsetzen zu können.“, so Hopp. Als Stv. Vorsitzender des Medienkompetenzausschuss-Ausschusses konnte Hopp in den vergangenen Jahren erfolgreiche Initiativen wie den Medienführerschein, der im Landkreis Cham bereits häufig zum Einsatz kam, anstoßen. Als Vertreter der Oberpfalz will Hopp Erfahrungen mit der Nutzung digitaler Medien wie Internet und sozialer Netzwerke einbringen. „Gerade die Digitalisierung bietet große Chancen für die Bürger und die Region”, ist Dr. Hopp überzeugt und will mit der neuen Digitalministerin Judith Gerlach eng zusammenarbeiten.

Infos zum Medienrat:

Wie der CSU-Politiker weiter mitteilte, werden die privaten Fernseh- und Radiostationen in Bayern in öffentlicher Verantwortung und öffentlich-rechtlicher Trägerschaft durch die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) betrieben. Die Programmverantwortung und -aufsieht der BLM umfasst alle von ihr genehmigten lokalen, landesweiten und bundesweiten Radio-und Fernsehprogramme. Der Medienrat und der BLM-Präsident sorgen für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

Dr. Hopp informiert darüber hinaus, dass der Medienrat ein pluralistisch zusammengesetztes Gremium sei, dem 50 Vertreter gesellschaftlich relevanter Gruppen in Bayern angehören. Er wahrt die Interessen der Allgemeinheit, sorgt für Ausgewogenheit und Meinungsvielfalt und überwacht die Einhaltung der Programmgrundsätze. Die Mitglieder des Medienrats genehmigen Rundfunkangebote, stimmen dem Wirtschaftsplan zu, entscheiden über Fördermaßnahmen, stellen Richtlinien zur Programmorganisation auf und wählen den Präsidenten und die Mitglieder des Verwaltungsrats. “Ich freue mich auf meine weitere Arbeit im Medienrat und bin gerne Ansprechpartner für alle Medienschaffenden in der Region”, so Dr. Hopp abschließend.