#aktuelles

Written by Gerhard Hopp. Posted in Grafenwiesen

CSU-Abgeordnete haben offenes Ohr für Probleme der Landwirtschaft

Einen Informationsbesuch statten die Bundestagsabgeordnete Martina Englhardt-Kopf und der Landtagsabgeordnete und CSU-Kreisvorsitzende, Dr. Gerhard Hopp, in diesen Tagen dem Landwirt Andreas Miethaner aus Feßmannsdorf/Grafenwiesen ab, um die Anliegen der Landwirtschaft aufzunehmen. Begleitet wurden die Politiker von der CSU-Ortsvorsitzenden Carola Höcherl-Neubauer und dem CSU-Bereichsvorsitzenden Christoph Czakalla sowie dem CSU-Ortsvorsitzenden Andreas Eiser. Miethaner stellte den CSU-Politkern seinen Betrieb vor und informierte die Parlamentarier über seine Situation bei Biogas und Landwirtschaft. Der Landwirt erläuterte eine Reihe an Herausforderungen wie die wachsende Bürokratie, zunehmende Auflagen und auch Energiekosten, mit denen er sich auseinandersetzen muss. MdB Englhardt-Kopf und MdL Dr. Hopp unterstrichen die wichtige Bedeutung der Landwirtschaft, die hochwertige Lebensmittel für die Menschen produzieren, aber auch bei der Energieversorgung und nicht zuletzt der Pflege der Kulturlandschaft wichtiges leisten. “Infolge des Krieges in der Ukraine steigen die Verbraucher- und Energiepreise drastisch an, gerade bei Brot, Butter, aber auch für Futtermittel durch unterbrochene Lieferketten und gestiegene Energiekosten”, war den CSU-Politiker bewusst. 30 Prozent des globalen Weizenexports stammten aus der Ukraine und aus Russland, fast 20 Prozent des Maises und knapp die Hälfte der weltweit gehandelten Sonnenblumenöle kämen aus der Ukraine. Aus diesem Grund gehöre das Thema Versorgungssicherheit bei Ernährung und Stärkung der Landwirtschaft ganz oben auf die politische Agenda. Abschließend dankten beide Abgeordneten Miethaner – stellvertretend für alle Landwirte – für seine  und versprachen, auch in Zukunft die Anliegen der Bauernschaft in München und in Berlin einzubringen. Der persönliche Kontakt und Austausch ist beiden dabei sehr wichtig.