#aktuelles

Written by Gerhard Hopp. Posted in Uncategorized

MdL Dr. Gerhard Hopp tauscht sich in Kloster Banz mit Bundeswehr-Generalinspekteur Eberhard Zorn aus

Über die angespannte weltpolitische Sicherheitslage mit den damit verbundenen Herausforderungen für die deutsche Bundeswehr konnte sich der Chamer Landtagsabgeordnete, Dr. Gerhard Hopp, in diesen Tagen als Mitglied des AK Wehrpolitik im Rahmen der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz mit dem mit dem Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, austauschen. „Der Krieg in der Ukraine führt uns vor Augen, wie wichtig die Wehrhaftigkeit und Verteidigungsfähigkeit unserer Demokratie ist. Unsere Soldatinnen und Soldaten leisten täglich – sowohl im In- als auch im Ausland – eingebettet im engen Verbund von EU und NATO Außerordentliches bei der Sicherung von Frieden und Freiheit. Dafür gebührt ihnen größter gesellschaftlicher Respekt und Anerkennung. Dafür stehen wir in Bayern ein, heute mehr denn je,“ stellte die CSU-Fraktion im Gespräch heraus.

Neben der Sicherheitslage in der Ukraine wurde auch die zügige Umsetzung von Investitionen in die Bundeswehr, beispielsweise an den Standorten in Cham und Roding thematisiert. „Unsere Soldatinnen und Soldaten sind gut ausgebildet und hochmotiviert. Wir schulden ihnen für ihre Aufgaben die bestmögliche Ausrüstung. Bayern begrüßt ausdrücklich die Beschlüsse im Deutschen Bundestag, 100 Mrd. Euro zusätzlich in Ausrüstung und Fähigkeiten der Bundeswehr zu investieren. Nun ist es wichtig, dass die Ausrüstung zügig bei der Truppe ankommt,“ bekräftigten die CSU-Politiker im Austausch.