+Aktuelles+ Über 330.000 Euro für Kinderbetreuung in Runding

Written by Gerhard Hopp. Posted in Runding

Positive Nachrichten für den Ausbau der Kinderbetreuung im Landkreis Cham kann ganz aktuell der direkt gewählte Landtagsabgeordnete, Dr. Gerhard Hopp, vermelden: „Mit einer Förderung von 330.600 Euro unterstützt der Freistaat Bayern den Ausbau der Kinderbetreuung in Runding!“, informierte er den örtlichen Bürgermeister Franz Piendl. Konkret sollen 12 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren im Kindergarten Runding geschaffen werden. Die Gelder werden im Rahmen der Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern“ zur Verfügung gestellt.

Betreuungsinfrastruktur als Standortfaktor
Dr. Gerhard Hopp begrüßte in diesem Zusammenhang das große Engagement der Kommunen beim Ausbau der Kinderbetreuung. „Diese haben erkannt, dass eine gut ausgebaute Infrastruktur ein entscheidender Standortfaktor für Familien darstellt.“ Gleichzeitig bedankte sich der Chamer Volksvertreter bei seiner Kollegin im Bayerischen Landtag, Sozialstaatsministerin Emilia Müller, für die Unterstützung.

Ausbau läuft auf Hochtouren
Der Ausbau der Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder in Bayern laufe „auf Hochtouren“, erläuterte der Parlamentarier, der den zuständigen Kommunen seine Anerkennung für ihren Einsatz aussprach. Darüber hinaus verwies Dr. Hopp auf die Unterstützung durch den Freistaat: „Als einziges Bundesland hat Bayern ein Förderprogramm für eine freiwillige Leistung ohne Deckelung aufgelegt, sodass jede Kommune für jeden neu geschaffenen Krippenplatz eine optimale Förderung erhalten kann“, bekräftigte der jüngste direkt gewählte Landtagsabgeordnete.

3 Milliarden Euro für Familienpolitik in 2013
Generell sind in Bayern für die Kinderbetreuung die Kommunen zuständig. Die Bayerische Landespolitik unterstützt sie dabei kraftvoll und fördert den Bau neuer Kinderkrippen mit bis zu 80 Prozent der Investitionskosten und beteiligt sich auch an den laufenden Betriebskosten. Beim Ausbau der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren unterstützt der Freistaat die Kommunen in den Jahren 2013 und 2014 mit insgesamt 521,7 Millionen Euro. Zur staatlichen Förderung des Krippenausbaus werden weitere 274 Millionen Euro zur Verfügung gestellt – “eine beeindruckende Summe,” wie Dr. Hopp feststellt.

2013 investiert die Bayerische Staatsregierung 3 Milliarden Euro in die Familienpolitik als tragende Säule der Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern“. Nähere Informationen sind unter www.aufbruch-bayern.de abrufbar.