Autor Archiv

#info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

Ehrenamt stärken – MdL Hopp informiert über Initiative zu GEMA-Gebühren

Wenn bei ehrenamtlichen Veranstaltungen Musik gespielt wird, fallen häufig hohe GEMA-Gebühren an. Die geplante Musiknutzung muss im Vorfeld bei der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte angemeldet werden. Die Abwicklung und die verschiedenen Tarife sind häufig sehr kompliziert. Mit einem in diesen Tagen im Landtag eingebrachten Antrag setzt sich die CSU-Fraktion in Abstimmung mit dem Koalitionspartner dafür ein, dass dieses Procedere vereinfacht und Nutzungsgebühren mit Pauschalverträgen bezahlt werden können, informiert aktuell MdL Dr. Gerhard Hopp.

#aktuelles

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

Einladung zur Veranstaltung “Jetzt red`s Ihr!” in Michelsdorf

Zur Veranstaltung “Jetzt red`s Ihr – und wir hör`n zu!” in Michelsdorf mit MdL Dr. Gerhard Hopp, MdB Karl Holmeier und Landrat Franz Löffler sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen!

Schauen Sie vorbei! Ihre Meinung ist uns wichtig!

am: Sonntag, 16. Februar 2020
um: 10 Uhr
im: Vereinsheim SV Michelsdorf, Ringstr. 25, 93413 Cham

#news

Written by Gerhard Hopp. Posted in Falkenstein

Einladung zur Veranstaltung “Jetzt red`s Ihr!” in Falkenstein

Zur Veranstaltung “Jetzt red`s Ihr – und wir hör`n zu!” in Falkenstein mit MdL Dr. Gerhard Hopp, MdB Karl Holmeier und Landrat Franz Löffler sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen!

Schauen Sie vorbei! Ihre Meinung ist uns wichtig!

am: Freitag, 14. Februar 2020
um: 19.30 Uhr
wo: Gasthof “Zur Post”, Marktplatz 8, 93167 Falkenstein

#info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

MdL Dr. Hopp: 500.000 Euro für Modellprojekt zur Anbindung an Telematik-Infrastruktur

Der nach einem Besuch des CSU-Gesundheits-Arbeitskreises in Bad Kötzting im vergangenen Jahr organisierte Reha-Gipfel im Bayerischen Landtag trägt weitere Früchte, informiert aktuell der Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp. So bleibt die Förderung der Reha-Einrichtungen auch im Hinblick auf den anstehenden Nachtragshaushalt 2020 im Fokus: „Der Freistaat fördert im Rahmen eines Modellprojekts die Anbindung von Reha-Einrichtungen an die Telematik-Infrastruktur (TI) mit insgesamt 500.000 Euro.“ Beide Regierungsfraktionen haben beschlossen, entsprechende Mittel über den Nachtragshaushalt bereitzustellen“, so Hopp, der dies als Mitglied des Haushaltsausschusses befürwortet und unterstützt. Der Landtag muss den Beschluss bei den anstehenden Beratungen noch endgültig bestätigen. Konkret bedeute dies, dass mit der Anbindung an die Telematik-Infrastruktur den Einrichtungen Zugriff auf die elektronischen Patientenakten (ePA) ermöglicht werden soll, erläutert der Abgeordnete. Besonderer Dank gebühre einmal mehr seinen Kollegen Klaus Holetschek und Bernhard Seidenath, die sich sowohl vor Ort Zeit genommen hatten als auch federführend im Gesundheits-AK das Projekt aufgegriffen hatten.