+Blog+ Das erste Mal

Written by Gerhard Hopp. Posted in Uncategorized

Als ich gestern gemeinsam mit meiner Listenkandidaten-Kollegin Elisabeth Popp den Erstwähler-Info-Stand in der Wasserwirtschaft in Cham aufgebaut habe, habe ich kurz überlegt, wie denn mein „Erstes Mal“ als Wähler war. Liegt ja auch bei mir schon einige Jahre zurück. 2002 war es, Bundestagswahl. Edmund Stoiber als Kanzlerkandidat. Top-Umfragen noch vor relativ knapp vor den Wahlen. Dann das berühmte Oder-Hochwasser und die Stimmung drehte sich. Und dann ging Edmund Stoiber als Kanzler ins Bett und wir wachten mit Gerhard Schröder als Kanzler wieder auf. 6.000 Stimmen entschieden es zum Schluss. Für die letzten Tage bis zur Landtags –und zur Bundestagswahl hat mich das einmal mehr motiviert, um jede Stimme zu werben und zu kämpfen. Jede Stimme zählt – das gilt mehr denn je! Über die Erstwähler, die auch bei nicht so sommerlichem Wetter den Weg zum Infostand gefunden haben, habe ich mich daher sehr gefreut. Auch darüber, wie interessiert sie waren. Ist ja wirklich nicht so einfach, die Unterschiede zwischen Landtags- und Bundestagswahlsystem einfach zu erklären, ohne zu verwirren. Das schreckt ab, das habe ich gemerkt. Deswegen finde ich die Diskussion, ob man nicht auch online abstimmen könnte, schon interessant (bei allen Problemen und Schwächen!). Da müssen wir auf jeden Fall dran bleiben, finde ich. Und das nach den Wahlen aufgreifen – vielleicht ja gemeinsam mit dem einen oder anderen Erstwähler, die sogar signalisiert haben, dass sie in der JU mitmachen wollen. Das freut mich und gibt mir Aufwind für den „Endspurt“!