#Info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

Freistaat Bayern fördert Projekt “Neustart” des Kolping-Bildungswerkes Cham

Positive Nachrichten für die Fachkräftesicherung im Landkreis Cham können aktuell der Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp, Landrat Franz Löffler, Staatssekretär a.D. und Aufsichtsratsvorsitzender des Kolping-Bildungswerkes Regensburg, Markus Sackmann und der Geschäftsführer des Jobcenters Chams, Josef Beer, verkünden. Das Projekt “Neustart”, ein Programm zur Betreuung und beruflichen Integration von jungen Erwachsenen ohne abgeschlossene Berufsausbildung, wurde als förderfähig durch das Bayerische Sozialministerium beschieden. Dies teilen MdL Dr. Hopp und Staatssekretär a.D. Sackmann nach Rücksprache mit Sozialministerin Emilia Müller mit. „Das Projekt “Neustart” wurde mit der höchsten Priorität bewertet und kann deshalb auch gefördert werden“, betonen beide Politiker. Der gemeinsame Einsatz habe sich damit ausgezahlt.

Das Projekt zeichne sich dadurch aus, dass junge Erwachsene durch innovative Lösungen und individuelle Angebote mit sozialpädagogischer Betreuung bis zum erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung begleitet und gecoacht werden. Die beiden Politiker und der Behördenleiter sind sich einig, dass dieses Programm größte Wichtigkeit für den Landkreis Cham besitze, denn in den vergangenen Jahren habe sich der Arbeitsmarkt positiv entwickelt. Die zentrale Herausforderung für die Zukunftsfähigkeit des Landkreises Cham stelle die Fachkräftesicherung dar. Ziel müsse es daher sein, alle zur Verfügung stehenden Potentiale, ob junge Arbeitslose, Migranten und Alleierziehende, zu qualifizieren und in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

“Mit dem Projekt “Neustart” kann ein großer Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels geleistet werden”, sind Sackmann, Löffler, Beer und Dr. Hopp überzeugt. Damit trage das Programm maßgeblich zur Stärkung und zur Zukunftssicherung der Region bei. Abschließend dankten sie Sozialministerin Emilia Müller für die Unterstützung.