#info

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

Auf einen Smalltalk mit Landtagspräsidentin Ilse Aigner

Dass Politik durchaus spannend sein kann, konnte der Chamer Martin Löffler, Auszubildender am Landratsamt Cham, im Rahmen eines Praktikums bei CSU-Landtagsabgeordneten Dr. Gerhard Hopp in diesen Tagen erleben. Dabei begleitete der Jugendliche den Politiker bei seiner politischen Arbeit in München, schnupperte etwas „Landtagsluft“ und gewann auf diese praktische Weise Einblicke in die oft komplexen Prozesse der Willensbildung. „Es ist mir ein großes Anliegen, gerade junge Menschen an die Politik heranzuführen und Sie zu Teilhabe und Engagement zu ermutigen“, betonte der Chamer Abgeordnete.

So war es Löffler möglich, den Abgeordneten nach gemeinsamer Anreise in nahezu alle Ausschuss- und Plenarsitzungen zu begleiten und den mitunter hektischen Tagesablauf eines Politikers direkt mitzuerleben. Angefangen von morgendlichen Arbeitsgruppen-Sitzung mit der „Jungen Gruppe“ über Ausschüsse, wie den Haushaltsausschuss, bis hin zu Plenarsitzungen bis in die späte Nacht hinein erstreckten sich die Arbeitstage im Landtag. Einer der Höhepunkte war die Teilnahme an einer Fraktionssitzung, bei der Löffler beispielsweise Ministerpräsident Dr. Markus Söder, zahlreiche Minister, Staatssekretäre aber auch Ausschussvorsitzende ganz unkompliziert erlebte.

Überhaupt präsentiert sich der Landtag als offenes Haus. So sind im Grundsatz Ausschuss-Sitzungen öffentlich und zugänglich. Neben der Vielzahl an festen Besprechungen reihten sich Termine zu Anliegen aus dem Landkreis Cham oder auch zu den grenzüberschreitenden Beziehungen zu Tschechien. So hatte Löffler auch die Gelegenheit, Landtagspräsidentin Ilse Aigner im Landtag kennen zu lernen und mit Ihr ein paar Worte zu wechseln. Natürlich bereicherten auch „Auswärtstermine das Praktikum des Auszubildenden“ – beispielsweise beim Obersten Rechnungshofes oder beim Bayerischen Bibliotheksverband, bei dem Dr. Hopp als neuer Vorsitzender die Jahresplanung vorstellte.

Besonders beeindruckend war für Löffler auch die Teilnahme am Helferempfang in der Residenz, bei der sich die Bayerische Landespolitik bei allen ehrenamtlichen Helfern, darunter auch eine Abordnung aus Cham, für ihre Einsatzbereitschaft und Solidarität während der massiven Schneefälle im Januar bedankte. Dabei betonte Ministerpräsident Dr. Söder, dass die Mitmenschlichkeit unsere Heimat auszeichne und man stolz auf die vielen haupt- und ehrenamtlichen Kräfte sei. Bei Martin Löffler bedankte sich MdL Dr. Hopp herzlich für das große Interesse. „Mir ist wichtig, gerade in Zeiten von Politik- und Parteienverdrossenheit einen echten Einblick in die politischen Abläufe zu geben“, berichtete der Chamer Abgeordnete.