#news

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

Regierungsvizepräsident Florian Luderschmid zum Antrittsbesuch bei MdL Dr. Hopp und MdB Holmeier

Mit dem neuen Regierungsvizepräsidenten Florian Luderschmid ist ein „begeisterter Oberpfälzer“ wieder in seine Wahlheimat zurückgekehrt. Das wurde beim Antrittsbesuch des gebürtigen Donauwörthers im Rahmen seines Antrittsbesuchs im Chamer Abgeordnetenbüro von MdL Dr. Gerhard Hopp und MdB Karl Holmeier in diesen Tagen deutlich. Luderschmid, der in Regensburg studiert hatte, war nach mehreren Stationen u.a. in Berlin zuletzt als Büroleiter beim Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann tätig, bevor er Mitte April zur Regierung der Oberpfalz wechselte und dort als neuer oberpfälzischer Regierungsvizepräsident eine neue Aufgabe übernahm. Den Arbeitstermin in Cham nutzten die beiden Abgeordneten, um sich intensiv zu aktuellen Themenstellungen auszutauschen, bei denen Bundes- und Landespolitik ineinandergreifen, beispielsweise bei der der Bewältigung der Corona-Pandemie, der Ausgestaltung der Städtebauförderung oder auch der Weiterentwicklung von Förderprogrammen zu Wirtschaft, Handel oder Kultur. Auch der 12-Punkte-Plan zur Stärkung der bayerisch-tschechischen Beziehungen von MdL Hopp/ MdEP Doleschal wurde intensiv besprochen. „Insbesondere die Stärkung der Grenzregionen wird uns gemeinsam beschäftigen“, so Hopp und Holmeier. Beide Abgeordneten, welche die gute Zusammenarbeit und das Engagement der Regierung der Oberpfalz um Präsident Axel Bartelt gerade in den Krisenzeiten der Pandemie lobten, gratulierten Florian Luderschmid zur neuen Tätigkeit und wünschten ihm viel Erfolg bei der Tätigkeit an wichtiger Stelle.