#news

Written by Gerhard Hopp. Posted in Cham

MdL Dr. Gerhard Hopp tauscht sich intensiv mit Digitalministerin Judith Gerlach aus

Einen intensiven Austausch zu aktuellen Themen und Herausforderungen führte in diesen Tagen der Chamer Abgeordnete Dr. Gerhard Hopp, Berichterstatter für den Digitalhauhalt im Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags, mit „seiner“ Ministerin für Digitales, Judith Gerlach. Dabei sprachen die beiden CSU-Politiker über ein breites Spektrum an Themen, wie beispielsweise die jüngste Zusammenarbeit bei der Kino- und Programmförderung zur Hochphase der Corona-Pandemie. „Gerade im ländlichen Raum ist das Kino eine wichtige kulturelle Begegnungsstätte“, unterstrich Dr. Hopp. Auch Digitalministerin Gerlach betonte, dass die bayerischen Kinobetreiber einen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag dazu leisten, dass der Film eine Zukunft als Kulturgut hat. Beide Politiker waren sich einig über die wichtige Rolle, die Film, Theater und Kultur für die Gesellschaft einimmt und gingen d’accord, weitere Anstrengungen für die Stärkung von Kino und Kultur im ländlichen Raum unternehmen zu wollen.

MdL Dr. Hopp: „Es wichtig, die Menschen für verantwortlichen Umgang mit sozialen Medien zu sensibilisieren“

Natürlich kam auch das Thema Medienkompetenz zur Sprache. „Gerade in diesen herausfordernden Zeiten, in denen immer wieder von Demokratiefeinden versucht wird, durch Fake News und die gezielte Verbreitung von Unwahrheiten die Gesellschaft zu spalten, ist es besonders wichtig, gerade auch junge Menschen für einen verantwortungsvollen Umgang im Netz und den sozialen Netzwerken zu sensibilisieren,“ betonte Medienrat Dr. Hopp. Ministerin Gerlach, forderte in diesem Zusammenhang eine Kennzeichnungspflicht für Künstliche Intelligenz (KI) und Bots bei sozialen Netzwerken. „Die Plattformen und Netzwerke müssen dringend mehr Transparenz schaffen. Durch KI und Bots erstellte Beiträge müssen klar als solche gekennzeichnet sein. Nur so können wir Fake-News, Internethetze und Meinungsmanipulation effektiv eindämmen”, so die Ministerin.

Ministerin Gerlach: „Digitalisierung bietet den Menschen im ländlichen Raum große Chancen!“

Auch sprachen die CSU-Politiker über die großen Chancen, die die Digitalisierung den Menschen eröffnet. „Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass arbeiten in vielen Bereichen zu Hause im Homeoffice, im ländlichen Raum, fernab der Ballungsräume möglich ist. Auch viele Gründungen von Firmen und Start ups finden mittlerweile im Bayerischen Wald, dem neuen Silicon Wood statt,“ so Dr. Hopp. Dafür sei es aber eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur Grundvoraussetzung. An dieser Stelle dankte der Parlamentarier Landrat Franz Löffler, der mit dem digitalen Gründerzentrum im Landkreis Cham Wissenschaft und Wirtschaft forciere und den Breitbandausbau in der Region mit Unterstützung von Landes- und Bundesmittel entschieden vorantreibt.