#News

Written by Gerhard Hopp. Posted in Pemfling

MdL Dr. Gerhard Hopp zu Besuch in der Gemeinde Pemfling

150629 MdL Dr. Gerhard Hopp_Bgm. Franz Haberl„Die Gemeinde Pemfling ist hervorragend aufgestellt. Es wurden zukunftsweisende Investitionen in die Infrastruktur getätigt. Darüber hinaus bietet die Kommune seinen Bürgerinnen und Bürgern ein attraktives Wohnumfeld mit moderner Kindertagesstätte und erstklassiger Schule.“ Dies betonte aktuell der Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp gegenüber Bürgermeister Franz Haberl bei seinem Gemeindebesuch in Pemfling. Im Vorfeld hielt der Parlamentarier eine Bürgersprechstunde in der Kommune ab und hatte ein „offenes Ohr“ für die Anliegen und Sorgen der Menschen vor Ort.

Nach einem kurzen Bericht über die Arbeit im Bayerischen Landtag sprachen die beiden Politiker über aktuelle Themen der Gemeinde – angefangen vom DSL-Ausbau über den Straßenunterhalt bis hin zum Kommunalen Finanzausgleich. „Die Schlüsselzuweisungen des Freistaats für die bayerischen Gemeinden erreichten 2015 ein Rekordniveau und stiegen erstmals über die drei Milliarden Euro Grenze. Das bedeutet sowohl eine Stärkung der Kommunalhaushalte als auch eine erhöhte Investitionsfähigkeit für unserer Kommunen“, betonte Dr. Hopp.

Bürgermeister Haberl informierte den Abgeordneten, dass der Ausbau mit schnellem Internet in der Gemeinde zügig voranschreite. Dr. Hopp lobte das Engagement der Kommune bei der Digitalisierung und betonte, dass gerade der flächendeckende Breitbandausbau im ländlichen Raum von größter Bedeutung sei, um eine Gleichwertigkeit der Entwicklungschancen für Gesellschaft und Wirtschaft zu erreichen. „Das Bayerische Breitbandausbau mit einem Volumen von 1,5 Milliarden Euro ist in Deutschland einmalig. Damit läuten wir die flächendeckende Digitalisierung unserer Heimat bis 2018 ein“, betonte der Chamer Abgeordnete.

Bürgermeister Haberl unterrichtete den Abgeordneten, dass viele Flurbereinigungsstraßen aufgrund ihres Alters und der zu geringen Breite eine Sanierung nötig hätten. „Mit den modernen landwirtschaftlichen Fahrzeugen können diese oft nicht mehr befahren werden. Ein Förderprogramm würde hier weiterhelfen“, betonte der Gemeindevorsteher. Dr. Hopp versprach Bürgermeister Haberl, dieses Anliegen auch an Landwirtschaftsminister Helmut Brunner heranzutragen und sicherte ihm seine Unterstützung zu.

Abschließend sprachen die beiden Politiker über die Fertigstellung des Ausbaus der Staatsstraße 2151 von Schatzendorf nach Höfenmühle. „Die Maßnahme trägt maßgeblich zur Verkehrssicherheit bei“, betonte Dr. Hopp. Bürgermeister Haberl brachte in diesem Zusammenhang seine Hoffnung zum Ausdruck, dass das Bauamt weitermache und die noch fehlenden Straßenstücke Kager – Pemfling und Schatzendorf – Rötz auch noch dem heutigen Stand anpasse. Abschließend dankte der Gemeindevorsteher dem Abgeordneten für die Bürgersprechstunde und den Besuch in Pemfling.