Starke Stimme für den Ländlichen Raum – MdL Dr. Gerhard Hopp erneut mit bestem Ergebnis in den JU-Landesvorstand gewählt

Written by Gerhard Hopp. Posted in Uncategorized

Über ein überragendes Vertrauensvotum konnte sich der neue Chamer Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp bei der JU-Landesversammlung in Nürnberg in diesen Tagen freuen: Nach 2011 wurde er zum zweiten Mal in Folge mit dem besten Ergebnis aller Kandidaten in den JU-Landesvorstand gewählt. Damit ist Hopp auch in den kommenden beiden Jahren im Führungsgremium des mit insgesamt etwa 30.000 Mitgliedern größten politischen Nachwuchsverbandes in Bayern vertreten. „Das Vertrauensvotum ist eine Bestätigung der Arbeit der vergangenen Jahre im Landesvorstand, aber gleichzeitig auch Ansporn und Verpflichtung, mich als Landtagsabgeordneter für Generationengerechtigkeit und die Anliegen der jüngeren Generation im ländlichen Raum einzubringen und Ansprechpartner zu sein“, so Hopp nach dem erfolgreichen Wahlgang. In den vergangenen beiden Jahren war Dr. Hopp als Sprecher der Jungen Union Bayern für den Themenbereich „Demografie“ zuständig und konnte so inhaltliche Akzente setzen. „Inhaltlich möchte ich mich auch in den kommenden Jahren im JU-Landesvorstand einbringen“, versprach Hopp. Gemeinsam mit den oberpfälzer Kolleginnen und Kollegen im JU-Landesvorstand will Hopp eine starke Stimme für den Ländlichen Raum sein, kündigte er gemeinsam mit dem JU-Bezirksvorsitzenden Christian Doleschal an.

Themen DSL und Landesentwicklung besprochen – Gesprächsrunde mit Staatsminister Söder
„Die Neugestaltung des Bayerischen Kabinetts insbesondere mit dem Heimatministerium bietet gerade für den ländlichen Raum große Chancen, die wir jetzt nutzen und im Sinne der Region arbeiten müssen“, so Dr. Hopp in einer Gesprächsrunde mit dem Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder. MdL, im Rahmen der JU-Landesversammlung. So gebe es bei Themen wie der Breitbandförderung oder der Landesentwicklung zentrale Aufgabenfelder mit entscheidender Bedeutung für eine gleichwertige Entwicklung in Stadt und Land, betonte Hopp. „Hier haben wir Handlungsbedarf!“, so Hopp. Mit dem am Wochenende neu gewählten JU-Landesvorsitzenden Dr. Hans Reichhart, MdL, will Hopp auf Landesebene eng zusammenarbeiten und gemeinsam mit der starken oberpfälzer Vertretung im JU-Landesvorstand an einem Strang ziehen, so Hopp.